Weltumsegelung und Atlantische Reise - Europa

       

ERHALTE DU BITTE DIE SCHÖNHEIT UNSERER ERDE ERHALTE DU BITTE DIE


SCHÖNHEIT DER NATUR ERHALTE DU BITTE DIE SCHÖNHEIT

Bild Nr. 55

ATLANTISCHE REISE NACH SÜD- und NORDAMERIKA 1978-85

Europa - Irland, Glengariff Harbour in der Bantry Bay
- Abend 1978 im Juli

38 X 61 cm - gemalt Dezember 1988


Nach stürmischem Wetter klart es auf. Farben befreien sich aus Nebeldunst. Regenschleier wehen fort. Ein heller Himmel wölbt sich über der Bucht. Wie ein Traum liegt das Schiff auf der Spiegelung seines Ankergrunds. Das Licht der untergehenden Sonne leuchtet bis in hohe Fernen hinauf.

Die Astronomen wissen, dass die Sonne in acht bis zehn Milliarden Jahren “wirklich“ untergeht. Dann ist der Wasserstoffvorrat für ihre Kernverschmelzung erschöpft.

Aber mit allem, was ihr Licht und ihre Gravitation beeinflusst haben, bleibt die Sonne Teil des Ganzen. Materie ist Energie, die weiterwirkt, Zeit eine menschenbezogene Größe, weil wir von Geburt und Sterben wissen. Ohne Zeit sind Materie Zeit sind Materie und Energie, Körper und Geist ein Wechselspiel, in dem nicht untergeht, was war - ist - und - sein - wird.

ERHALTE DU BITTE DIE SCHÖNHEIT UNSERER ERDE ERHALTE DU BITTE DIE

SCHÖNHEIT DER NATUR ERHALTE DU BITTE DIE SCHÖNHEIT